Gisela Hafner: VOICE and VIBES - 22. Juli 2016
Jazz im Schloss - Swing in... | Newsletter Jazz-Club "Schloss Köngen" e. V.
Konzert-Ankündigungen und -Nachbetrachtungen, Informationen aus dem Verein und andere Jazz-Themen.
Internet: www.jazz-club-schlosskoengen.de
------------------------------------------------------------------------
Datum: 16.07.2016
Jahrgang: 3
Ausgabe: 17
Abonnenten: 156
------------------------------------------------------------------------

Liebe Jazzfreunde!

Unser Newsletter bietet allen Mitgliedern und Freunden des Jazzclubs wie auch allen anderen Jazz-Interessierten monatlich aktuelle Informationen zu unserem Konzertprogramm. Sie erhalten eine Vorschau auf das nächste Konzert und erfahren ob es noch Karten für diese Veranstaltung gibt. Sie können sich also auch noch kurzfristig entscheiden das Konzert zu besuchen.

Wurde über ein Konzert in der Presse berichtet, erfahren Sie es natürlich auch hier. Und wenn es etwas aus dem Vereinsleben zu berichten gibt, werden wir Sie auch darüber im Newsletter informieren.

Wir hoffen natürlich, dass Ihnen auch diese Ausgabe wieder gefällt und Sie Freude beim Lesen unseres Newsletters haben! Ihre Meinung dazu dürfen Sie uns gerne per E-Mail mitteilen.

Über eine Weiterempfehlung freuen wir uns ganz besonders: leiten Sie diesen Newsletter über Ihr E-Mail-Programm einfach gleich an Ihre Freunde und Bekannten weiter. Den Link zur Newsletter-Anmeldung finden Sie im Impressum am Ende des Newsletters. Danke.

Mit jazzigen Grüßen
Ihr Team vom Jazz-Club "Schloss Köngen". e. V.

Unsere Themen heute:
    1.   Editorial
    2.   Bericht vom Konzert am 24. Juni 2016 - Martin Schnabels Hot Club Quartett
    3.   Nächstes Konzert: Gisela Hafner: VOICE and VIBES am 22. Juli 2016
    4.   Unsere Konzerte bis Dezember 2016
    5.   Fundstücke

1. Editorial
14 Jahre Jazz-Club "Schloss Köngen" e.V.! 2002 wurde der Jazzclub gegründet und im Juli 2002 fand das erste offizielle Konzert mit Frédéric Rabolds Ice-Cream Jazz-Band statt. Eine -wie ich finde- schöne Erfolgsgeschichte in der jüngeren Köngener Kulturszene. 

Auf unserer neuen Website erfahren Sie mehr über die Gründung und die besonderen Ereignisse der letzten 14 Jahre.

Im August sind Sommerferien - auch für den Jazzclub. Das erste Konzert nach der Sommerpause findet erst wieder am 24. September 20016 statt. Dann ist die Bühne und hoffentlich auch die Besucherplätze wieder voll besetzt. Denn dann spielt die 9-köpfige Budapest Ragtime Band nach 2008 und 2010 bereits zum dritten Mal im Köngener Schloss. Ein untrügliches Zeichen für große Qualität und hohen Unterhaltungswert!

Wir wünschen Ihnen ein schönen und erholsamen Urlaub und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen bei den Konzerten! Bleiben Sie uns gewogen!

Viel Spaß beim Lesen dieser Newsletter-Ausgabe
Ihr Johannes C. Laxander

Ihr Feedback an uns...
 
2. Bericht vom Konzert am 24. Juni 2016 - Martin Schnabels Hot Club Quartett
Paganini mal vier auf zwanzig Saiten
Martin Schnabels Hot Club Quartett im Köngener Schloss
28.06.2016 | ROLF MARTIN | Nürtinger / Wendlinger Zeitung

Nach zehn Jahren gab es endlich ein Wiedersehen und –hören mit dem Quartett des bekannten Esslinger Geigers Martin Schnabel. Django Reinhardt und Stephane Grappelly, die Protagonisten des legendären „Quintette du Hot Club de France“, haben in seinem Quartett würdige Nachfolger gefunden.

Martin Schnabel machte seinem Ruf als Esslinger „Teufelsgeiger“ alle Ehre, spielte er doch seine elektronisch verstärkte Geige mit atemberaubender Virtuosität. Vom wehmütigen Schluchzen bis zum überschäumenden Jubilieren entlockte er seinem Instrument alle Nuancen des Geigenspiels. Auch optisch war es eine Freude zu beobachten, wie er – stets den Schalk im Nacken – sein Instrument bearbeitete und mit den Kollegen korrespondierte.

Der Rhythmus wurde geliefert von den Gitarristen Werner Acker und Frank Wekenmann sowie von Hansi Schuller am Bass. Die beiden Gitarristen teilten sich brüderlich die Aufgaben der Begleitung und des Solospiels, wobei sich reizvolle Unterschiede zeigten sowohl hinsichtlich des Klangs der Instrumente als auch bezüglich der musikalischen Auffassung der Spieler. Frank Wekenmann schlug seine akustische Gitarre im typischen Stil des Jazz Manouche, mit jener scharfen rhythmischen Akzentuierung, die auch als „la pompe“ (die Pumpe) bezeichnet wird. Als „Django-Spezialist“ zelebrierte er gekonnt den von Django Reinhardt komponierten Walzer „Chez Jacquet“ sowie dessen „Troublant Bolero“. Werner Acker, der eher vom modernen Jazz herkommt, spielte seine weiche Gibson-Gitarre mit viel Gefühl und bluesigen Elementen. Besonders packend geriet Ackers soulige Komposition „Rumba Blues“.

Hansi Schuller schließlich am Kontrabass sorgte für das harmonisch-rhythmische Fundament und ließ mit seinem solide gespielten Bass ein Schlagzeug nicht vermissen. Unbeirrbar von den Eskapaden seiner Mitstreiter stand er wie ein Fels in der Brandung und sorgte für einen konstanten Beat.

Das Repertoire des Quartetts enthielt klassische Swing-Standards von A wie „All of me“ bis T wie „Things ain’t what they used to be“, dem mitreißend gespielten Blues von Mercer Ellington. Natürlich durften Django Reinhardts Hits wie „Minor Swing“ und „Nuages“ nicht fehlen sowie südamerikanische Rhythmen wie „Bossa Dorado“ oder „Manhã de Carnaval“ (Black Orpheus).

Die Musik des Hot Club Quartetts fesselte die gebannt lauschenden Jazzfreunde, deren Spannung sich immer wieder in frenetischem Beifall entlud. Mit der Zugabe „Ich liebe die Sonne, den Mond und die Sterne“ wurden schließlich die hoch zufriedenen Zuhörer in das einsetzende Nachtgewitter entlassen.

Bilder vom Konzert
 
3. Nächstes Konzert: Gisela Hafner: VOICE and VIBES am 22. Juli 2016
Voice and Vibes, das sind die Sängerin Gisela Hafner und der Vibraphonist Roland Weber, die sich für das Programm "Blue Hours" zusammengeschlossen haben.

Das Zusammenwirken von Stimme und Vibraphon bildet dabei ein reizvolles Klangspektrum, das zusätzlich um Gitarre und Bass erweitert wird. So verschmelzen die rauchzarte warme Stimme Gisela Hafners und der elegant schwebende Sound des Vibraphons von Roland Weber mit den lässig groovenden Klängen von Martin Wiedmann an der Gitarre und Fritz Heieck am Bass zu einem anregenden musikalischen Cocktail, der nicht nur zur Blauen Stunde genossen werden kann. Erfrischend cool und wohlig warm zugleich!

Die Zutaten sind inspiriert zubereitete Jazzstandards und Pop Perlen, prickelnd arrangiert und virtuos serviert.

Zurücklehnen, entspannen und genießen heißt die Devise an diesem Abend.

Kartenreservierung und weitere Informationen zum Konzert
 
4. Unsere Konzerte bis Dezember 2016
  • August ist spielfrei
  • 23. September 2016 - Budapest Ragtime Band
  • 28. Oktober 2016 - Making Blues mit Ignaz Netzer
  • 18. November 2016 - Werner Acker Band
  • 16. Dezember 2016 - Al Cat & The Roaring Tigers

  • Für alle Konzerte gibt es noch Karten. Nutzen Sie die Möglichkeit der Kartenreservierung!

    Aktuelle Programmübersicht mit Link zur Kartenreservierung
     
    5. Fundstücke
    Unter dieser Überschrift werde ich hier gelegentlich auf Besonderes rund um den Jazz aufmerksam machen, das mir beim lesen oder surfen aufgefallen ist - also eine ganz subjektive Auswahl.

     


    Impressum

    Sie erhalten den Newsletter "Jazz im Schloss", weil Ihre E-Mail Adresse in unserer Abonnentenliste eingetragen ist. Die Inhalte sind von uns selbst erstellt. Werbung, Promotion oder PR ist explizit als solche gekennzeichnet.

    [ Feedback ]
    Ihre Meinung und Ihre Anregungen sind uns willkommen. Senden Sie uns
    Ihre E-Mail an feedback@jazz-club-schlosskoengen.de. Der Jazz-Club ist auch auf Facebook: www.facebook.com/JazzclubKoengen

    [ Disclaimer ]
    Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches vom Jazz-Club "Schloss Köngen" e. V. liegen, können wir keine Haftung übernehmen. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Sollte ein Link oder dessen Inhalte gegen jemands Rechte verstoßen, entfernen wir diesen, sobald wir davon Kenntnis erhalten.

    [ Abbestellen ]
    Wenn Sie den Newsletter "Jazz im Schloss" nicht mehr haben möchten, finden Sie am Ende einen Hinweis, wie Sie den Newsletter abbestellen können.

    [ Anschrift ]
    Jazz-Club "Schloss Köngen" e. V. - Lenaustraße 2 - 73240 Wendlingen
    Internet: http://www.jazz-club-schlosskoengen.de

    copyright 2016 by Jazz-Club "Schloss Köngen" e. V. - Alle Rechte vorbehalten.