Instrumente im Jazz

Jazz beruht auf der Vorstellung, dass die Persönlichkeit des Spielers ein Stück nach Belieben formen kann. Der charakteristische Klang eines kreativen Jazzmusikers ist ebenso persönlich wie eine Unterschrift oder der Klang einer Stimme.
Fordham, John (1998): Das Große Buch vom Jazz, München, Christian

Auf den folgenden Seiten stellen wir typische Jazz-Instrumente vor. Die Zusammensetzung ändert sich je nach Stilrichtung. Die Artikel über Jazzinstrumente sind alle von Rolf Martin geschrieben und wurden schon in den Programm Flyern des Jazzclubs veröffentlicht.

Abkürzungen der Instrumente

In unseren Programmtexten zum Konzert ist hinter dem Namen des Musikers das / die Instrument(e) angegeben, die der/die Musiker(in) spielt. Dabei werden für die Bezeichnungen der Instrumente Abkürzungen verwendet, wie sie beispielsweise in Partituren angegeben werden und in Notierungen für Jazzstücke. Die Abkürzung ist kursiv notiert. Die folgende Auflistung enthält Abkürzungen, die sie auch auf unserer Website finden.

acc | Akkordeon (engl.: accordion)
as | Altsaxophon (engl.: alto saxophone)
b | Bass
bj | Banjo
bs | Baritonsaxophon
co | Kornett (engl. cornet)
dr | Schlagzeug (engl.: drums)
eb | E-Bass (engl.: electric bass)
flh | Flügelhorn
g, git | Gitarre
kl, cl | Klarinette (engl.: clarinet)
p | Klavier (engl.: piano)
perc | Perkussion
pos, tb | Posaune (engl: trombone)
sax | Saxophon
ss | Sopransaxophon
syn | Synthesizer
tp | Trompete (engl.: trumpet)
ts | Tenorsaxophon (engl.: tenor saxophone)
tub | Tuba
v | Violine
vib | Vibraphon
voc | Gesang (engl.: vocals)
xyl | Xylophone

Auf Wikipedia finden Sie ein umfangreiche Liste der Abkürzungen von Musikinstrumenten.