Der Verein

Ein Verein entsteht nicht über Nacht aus dem Nichts - schon gar nicht ein Jazz-Club!

Wie kam es also dazu, dass in Köngen ein Jazz-Club gegründet wurde? Nun, es braucht eine Initialzündung um ein solches Projekt anzustoßen und zu verwirklichen. Und weil so etwas meist nicht von alleine zündet, bedarf es auch noch einem Zündgeber und einer Umgebung, in der durch die Zündung der Funke überspringen kann.

Im September 2000 feierte die Firma SCHIPS Kreativer Möbel- und Innenausbau ihr 75-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass spielte auch Gerhard Götz mit seinen Mannen. Und irgendwann standen dann ein paar Leute zusammen und waren von der Musik die Ihnen da geboten wurde begeistert: der Hausherr Reinhard Schips, der Bandleader Gerhard Götz, der damalige Bürgermeister Hans Weil und andere. Dabei hatte Bürgermeister Hans Weil die zündende Idee, die sofort eine breite Zustimmung fand. Damit war Gerhard Götz gefordert! Und er machte sich daran, die Idee umzusetzen. In seiner Frau Inge, Rolf Martin und Siegfried Essig fand er dann weitere Mitstreiter um das große Ziel zu verwirklichen. Und weil ein Jazz-Club ja auch eine Hausband haben sollte, wurde kurzerhand aus dem ehemaligen Götz-Hirschmann-Septett die Götz-Hirschmann Jazz- and Swing-Group gegründet. Nachdem dann auch klar war, dass die Jazz-Konzerte in der Schlosskapelle des Köngener Schlosses stattfinden konnten, war der Jazz-Club "Schloss Köngen" e.V. geboren.

Vereinszweck ist es, in gemeinnütziger Weise die Kultur des Jazz zu pflegen und durch Organisation und Veranstaltung von Konzerten der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dafür sorgt mit viel Engagement und Idealismus ein exzellentes Team.

Der Verein hat heute mehr als 200 ordentliche Mitglieder und ca. 20 Fördermitglieder. Auch Sie können Mitglied werden!

Historie

Die Vereinshistorie ist natürlich auch die Geschichte des Jazzclubs.

22. September 2000
Initialzündung zur Gründung eines Jazzclubs in Köngen (siehe oben).

20. Februar 2002
Gründungsversammlung im Hotel Schwanen, Köngen.

16. Juni 2002
Inoffizielles Jazz-Konzert mit der der Gründungsband des Jazzclubs Köngen, der Götz-Hirschmann Jazz- and Swing-Group und einiger Gastmusiker, z.B. Herbert Block, Roland Jäger, Rolf Martin. Bei diesem Konzert wurde die "umgebaute" Schlosskapelle auf ihre Jazz-Tauglichkeit getestet. Den Probelauf hat die Aufführung in der Schlosskapelle und das Team mit Bravour bestanden, wie auch in der regionalen Presse zu lesen war: Swing und Blues als Kulturtupfer im Schloss.

5. Juli 2002
Offizielles Eröffnungskonzert mit Frédéric Rabolds Ice-Cream Jazz-Band.

Nürtinger / Wendlinger Zeitung:
Wie Phönix aus der Asche im Swing-Jazzstil - Neuer Jazz-Club eröffnet

Dezember 2002
Seit Gründung ist die Mitgliederzahl bereits auf 130 Mitglieder angewachsen - und das innerhalb von nur 6 Monaten! 

2003 Stattliche Spende an die Gemeinde
Der Jazzclub überreicht dem damaligen Bürgermeister Hans Weil einen Scheck über 1.000 Euro, die für weitere Sanierungsarbeiten im Schloss verwendet werden sollen.

September 2003
Die erste Website des Jazzclubs geht online!

19. September 2003
Ein absolutes Programm-Highlight war das Konzert mit Pianist und Jazz-Legende Paul Kuhn († 23.09.2013). Das Video hat Rupert Watzer† produziert.

Köngener Anzeiger - Vereinsnachrichten:
Paul Kuhn im Trio – ein genialer Musiker, Sänger und Mensch, zu Gast im Jazz-Club “Schloss Köngen“ e.V.

Eßlinger Zeitung:
Roter Teppich für Mann am Klavier - Swing- und Jazzpianist Paul Kuhn tritt in der Schlosskapelle auf

27. Januar 2006
"Live im Schloss Köngen" - Live-Mitschnitt auf CD vom Konzert mit "Martin Schnabel's Hot Club".

Januar - November 2007
Wegen Sanierung der Schlosskapelle finden die Konzerte in der Zehntscheuer statt.

24. Februar 2012 - Jubiläumskonzert
10 Jahre Jazz-Club "Schloss Köngen" e.V. mit der Götz-Hirschmann Jazz- and Swing-Group und ihrem “ BEST OF “-Programm.

16. Dezember 2013
Im Rahmen des "Weihnachtskonzertes" erhält der Vorsitzende des Jazz-Clubs Gerhard Götz im Auftrag von Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg für Verdienste im Ehrenamt durch Bürgermeister Hans Weil.

Eßlinger Zeitung:
Das Schloss mit Jazz belebt - Gerhard Götz prägt seit Jahrzehnten das kulturelle Leben der Gemeinde

Wendlinger / Nürtinger Zeitung:
Im Köngener Schloss wurde wieder einmal geswingt – Gerhard Götz wurde mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

26. Juni 2015
Die Vorband hört auf. An diesem Freitag spielt die »Götz-Hirschmann Jazz- and Swing-Group« als Vorband bei einem Jazz-Konzert offiziell zum letzten Mal. 13 Jahre lang begeisterten die sechs Musiker. Der Sound des Sextetts war geradezu einschmeichelnd und faszinierend zugleich. Swing in Perfektion wurde von Gerhard Götz (Saxophon, Klarinette), Eckart Hirschmann (Klavier), Hans Rotter (Melodie-Gitarre) und der Rhythmusgruppe, Fred Keller (Kontrabass), Manfred Wondra (Gitarre) und Hans Madlinger (Schlagzeug) bei einem ausgesuchten Repertoire bestens intoniert. Jazz vom Feinsten!

21. Juli 2017 - Jubiläumskonzert
15 Jahre Jazz-Club "Schloss Köngen" e.V. mit Peter Bühr & his Flat Foot Stompers, die auch schon im Oktober 2002 mit von der Partie waren.

Das Köngener Schloss stand Pate bei der Namensgebung

Heimat ist die Schlosskapelle in dem im 14. Jahrhundert entstandenen Köngener Schloss, das durch den Jazz-Club "Schloss Köngen" e.V. eine musikalische Renaissance erfahren hat. Unter dem Motto "Jazz im Schloss" werden vom Verein regelmäßig Jazz-Konzerte organisiert und veranstaltet.

Organe des Vereins sind:

  • der Vorstand
  • der Vereinsausschuß
  • die Mitgliederversammlung

Kontaktinformationen zum Vorstand finden Sie unter Kontakt und im Impressum.

Vereinssatzung