Konzertinformation (Archiv)

Martin Schnabels Hot Club Quartett

Martin Schnabels Hot Club Quartett

Martin Schnabels Hot Club Quartett hat sich einer erfrischenden Mischung aus traditionellem, feurigem Gypsi-Jazz und dem Swing der 1930er und 40er Jahre verschrieben. Mitreißende Tempi, quirlige Improvisationen und gefühlvolle Balladen lassen den typischen Geist dieser Musik aufleben.

In Martin Schnabels Hot Club Quartett haben sich vier großartige Virtuosen gefunden, die nicht nur allen schwierigen Anforderungen dieser Musik standhalten, sondern sie obendrein durch moderne Interpretationen bereichern.

Martin Schnabel treibt seine Geige zu einem akrobatischen Drahtseilakt, der beim Publikum absolute Schwindelfreiheit voraussetzt. Eine pulsierende, bestens eingespielte Rhythmusgruppe mit Werner Acker und Frank Wekenmann an den Gitarren und Hansi Schuller am Kontrabass, weiß, wann das Tempo zu forcieren ist, um die Atmosphäre zum Kochen zu bringen.

Jeder der Vier ist, für sich, eine Entdeckung, zu viert sind sie ein himmlischer Genuss (Ursel Quast, Schorndorfer Nachrichten).

Vom ersten Auftritt 2006 gibt es unter dem Titel "Live im Schloss Köngen" einen Live-Mitschnitt auf CD.

Musiker

  • Martin Schnabel, Geige
  • Frank Wekenmann, Gitarre
  • Werner Acker, Gitarre
  • Hansi Schuller, Kontrabass

Im Spiegel der Presse

Martin Schnabels Hot Club Quartett - Jazzclub Köngen - 24.06.2016

28.06.2016 | Rolf Martin
Nürtinger / Wendlinger Zeitung

Paganini mal vier auf zwanzig Saiten - Martin Schnabels Hot Club Quartett im Köngener Schloss

Nach zehn Jahren gab es endlich ein Wiedersehen und –hören mit dem Quartett des bekannten Esslinger Geigers Martin Schnabel. Django Reinhardt und... [ Vollständigen Artikel lesen ]

Das Konzert in Bildern

Fotos: Horst Stange