Wichtiger Termin steht an: Mitgliederversammlung am Mittwoch 7.3.2018
Jazz im Schloss - Swing in... | Newsletter Jazz-Club "Schloss Köngen" e. V.
Konzert-Ankündigungen und -Nachbetrachtungen, Informationen aus dem Verein und andere Jazz-Themen. Internet: www.jazz-club-schlosskoengen.de
------------------------------------------------------------------------
Datum: 04.03.2018
Jahrgang: 5
Ausgabe: 31
Abonnenten: 229
------------------------------------------------------------------------
Liebe Jazzfreunde!
Unser Newsletter bietet allen Mitgliedern und Freunden des Jazzclubs wie auch allen anderen Jazz-Interessierten monatlich aktuelle Informationen zu unserem Konzertprogramm. Sie erhalten eine Vorschau auf das nächste Konzert und erfahren ob es noch Karten für diese Veranstaltung gibt. Sie können sich also auch noch kurzfristig entscheiden das Konzert zu besuchen.

Wurde über ein Konzert in der Presse berichtet, erfahren Sie es natürlich auch hier. Und wenn es etwas aus dem Vereinsleben zu berichten gibt, werden wir Sie auch darüber im Newsletter informieren.

Wir hoffen natürlich, dass Ihnen auch diese Ausgabe wieder gefällt und Sie Freude beim Lesen unseres Newsletters haben! Ihre Meinung dazu dürfen Sie uns gerne per E-Mail mitteilen.

Über eine Weiterempfehlung freuen wir uns ganz besonders: leiten Sie diesen Newsletter über Ihr E-Mail-Programm einfach gleich an Ihre Freunde und Bekannten weiter. Den Link zur Newsletter-Anmeldung finden Sie im Impressum am Ende des Newsletters. Danke.

Mit jazzigen Grüßen
Ihr Team vom Jazz-Club "Schloss Köngen". e. V.

Unsere Themen heute:
    1.   Editorial
    2.   Mitgliederversammlung am Mittwoch, 7. März 2018
    3.   Bericht vom Konzert am 23. Februar 2018 - Köngener Schloss-Swingtett
    4.   Nächstes Konzert: 23. Februar 2018 - The Dixie Bones

1. Editorial
Alle die schon darauf warten finden in diesem Newsletter den Bericht vom letzten Konzert am 23.2.2018 mit dem Köngener Schloss-Swingtett (mit Link zu Bildergalerie).

In der kommenden Woche steht aber für die Mitglieder des Jazzclubs ein wichtiger Termin an: Die Hauptversammlung am Mittwoch, den 7. März 2018. Unter Punkt 6 der Tagesordnung geht es um die Auflösung des Vereins. Die Hintergründe dazu sind in der Presse veröffentlicht und können auch auf unserer Website nachgelesen werden (nachfolgender Link). 

Liebe Mitglieder, zeigen Sie "Interesse an den Regularien des Clubs" und nehmen Sie an dieser wichtigen Haupt-/Mitgliederversammlung teil

Ihr Johannes C. Laxander

Presseartikel
 
2. Mitgliederversammlung am Mittwoch, 7. März 2018
Der Vorstand vom Jazz-Club "Schloss Köngen" e.V. lädt satzungsgemäß alle Mitglieder zur Hauptversammlung am Mittwoch, 7. März 2018, 19:30 Uhr ins Köngener Schloss ein.

Wir würden uns freuen, wenn Sie, liebe Mitglieder, mit ihrer Teilnahme an unserer Hauptversammlung Ihr Interesse auch an den Regularien des Clubs bekräftigen würden.

Im Anschluss an den offiziellen Teil sind die anwesenden Mitglieder zu einem Vesper mit Getränk eingeladen.

Wir freuen uns auf Sie!
 
3. Bericht vom Konzert am 23. Februar 2018 - Köngener Schloss-Swingtett
Köngener Schloss-Swingtett swingt sehr nett
Die Hausband des Jazzclubs im Köngener Schloss unterhielt bestens
28.02.2018 | Reiner Wendang | Nürtinger / Wendlinger Zeitung

Am Freitagabend gehörte die Bühne in der Köngener Schlosskapelle der Nachfolgeformation der 2016 aufgelösten Götz-Hirschmann Swing-and-Jazz Group. Im Laufe des letzten Jahres haben sich fünf Vollblutmusiker um den Vorsitzenden des Clubs, Gerhard Götz gefunden, um die Tradition der Hausband weiterzuführen.

Kam der Hausband in früheren Zeiten die Funktion zu, den „Anheizer“ für den jeweiligen Hauptact des Abends zu machen, hat man sich neuerdings für einen eigenen Konzertabend dieses Klangkörpers entschieden. Und das völlig zu Recht, haben die fünf Herren doch alles, was es braucht, um das verwöhnte Stammpublikum im Köngener Schloss zu begeistern. Von der alten Band noch dabei sind Bandleader Gerhard Götz, Schlagzeuger Hans Madlinger und der Gitarrist Hans Rotter, der heuer jedoch verhindert war und durch den erfahrenen Jörn Baehr vertreten wurde. Neu hinzugekommen sind der Pianist Edgar Holl und am Bass Rolf Martin, die sich beide auch die Gesangspartien teilen.

Im Laufe des Abends kommt einem die Frage in den Sinn, was man denn gemacht hat, als es noch keinen Jazz gab (die Frage, was man macht, wenn es hier mal keinen Jazz mehr geben wird, lassen wir erst mal nicht zu): Als man ins Ohr gehende Stücke nicht in immer neuen, interessanten Versionen hören konnte – als man die Themen von den einzelnen Instrumentalisten nicht nur vorgetragen, sondern umspielt, variiert bis hin zum Sprungbrett für kühnste Improvisationen genommen bekam. Als man nicht miterleben konnte, wie eine Anzahl gestandener Musiker, die sich mehr oder weniger lange kennen, zu einer Einheit zusammenfanden, ihr Ego zurückstellten und nur der Musik dienten, als man nicht in ungezwungener Atmosphäre dies alles genießen und mit Gleichgesinnten teilen konnte.

Doch zum Glück konnte man dies alles an diesem Abend erleben. Durch das tolle Programm führte kundig und launig Rolf Martin, der zu allen Songs eine kleine Anekdote oder zumindest eine interessante Anmerkung auf Lager hatte, und so auch zum Reiseleiter wurde von „Indiana“ über „Georgia“, via „Route 66“ nach „Rio“ bis zum „Moon“.

Die glücklichen Teilnehmer dieser akustischen Reise wurden verwöhnt von vielen Hörenswürdigkeiten, wie gepflegten bis spritzigen Saxofonsoli (Alt und Tenor) oder mal perlendem, mal vollem Pianoklang, immer inspirierten Gitarrenlinien fernab von Skalengedudel, oft witzig oder zitierend dazu. Die gut groovenden Rhythmiker lieferten samtweiche Bassläufe und abwechslungsreiche Schlagzeugsounds sowie hin und wieder kurze geschmackvolle Soloeinlagen. Der Gesang war immer eine angenehme Abwechslung, wenngleich nicht so vordergründig, wie wenn von einem Musiker ausschließlich erbracht.

Die Vehikel, derer sich diese fünf „Traveller“ bedienten waren Swingnummern in allen Tempi, unter die Haut gehende Balladen, lockere Bossas sowie Boogie und Blues – half- und doubletime inklusive. Das Publikum durfte nicht nur klatschen, sondern auch mitsingen, laut beim Preisen der Liebe und sicher leise und mit etwas (vorausfühlendem) Wehmut beim Verabschieden der Amsel (engl. Blackbird). Gut, dass vor 16 Jahren wenigstens in Köngen die jazzlose Zeit vorbei war, dank der Macher und Macherinnen vom Jazzclub Schloss Köngen.


Bilder vom Konzert
 
4. Nächstes Konzert: 23. Februar 2018 - The Dixie Bones
Ein Mix von beliebten Klassikern und selten gespielten Raritäten. Von New Orleans Jazz über Blues und Dixieland bis in die Swing-Epoche mit kleinem Aufblitzen von Rhythm & Blues. Alter Jazz und Gute-Laune-Musik von professionellen Musikern gespielt.

Die Band spiel zum ersten Mal im Jazzclub, und es gibt noch Restkarten.

Kartenreservierung, weitere Informationen zum Konzert
 


Impressum

Sie erhalten den Newsletter "Jazz im Schloss", weil Ihre E-Mail Adresse in unserer Abonnentenliste eingetragen ist. Die Inhalte sind von uns selbst erstellt. Werbung, Promotion oder PR ist explizit als solche gekennzeichnet.

[ Feedback ]
Ihre Meinung und Ihre Anregungen sind uns willkommen. Senden Sie uns
Ihre E-Mail an feedback@jazz-club-schlosskoengen.de. Der Jazz-Club ist auch auf Facebook: www.facebook.com/JazzclubKoengen

[ Disclaimer ]
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches vom Jazz-Club "Schloss Köngen" e. V. liegen, können wir keine Haftung übernehmen. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Sollte ein Link oder dessen Inhalte gegen jemands Rechte verstoßen, entfernen wir diesen, sobald wir davon Kenntnis erhalten.

[ Abbestellen ]
Wenn Sie den Newsletter "Jazz im Schloss" nicht mehr haben möchten, finden Sie am Ende einen Hinweis, wie Sie den Newsletter abbestellen können.

[ Anschrift ]
Jazz-Club "Schloss Köngen" e. V. - Lenaustraße 2 - 73240 Wendlingen
Internet: http://www.jazz-club-schlosskoengen.de

copyright 2017 by Jazz-Club "Schloss Köngen" e. V. - Alle Rechte vorbehalten.