Konzertinformation

Köngener Schloss-Swingtett
Klassische Swing Standards, Bossa Novas und Blues

Köngener Schloss-Swingtett

Im Köngener Schloss-Swingtett haben sich sechs Musiker zusammengefunden, die sich dem swingenden Jazz in seinen verschiedenen Formen verschrieben haben.

Der Initiator der Band ist der frühere Vorstand des Jazzclubs und Saxophonist Gerhard Götz. Zusammen mit dem Schlagzeuger Hans Madlinger und dem Gitarristen Hans Rotter spielte er in der Götz-Hirschmann Swing-and-Jazz Group, die im Köngener Schloss jahrelang als „Hausband“ die Konzerte eröffnet hat. Mit Edgar Holl am Piano und Rolf Martin am Kontrabass stießen zwei erfahrene Musiker dazu und ergänzen die Rhythmusgruppe. Gerhard Götz wird unterstützt durch den versierten Saxophonisten Joachim Keck, sodass man auf interessante Saxophonklänge gespannt sein darf.

Die Liebe der Band gilt den klassischen Swing-Standards; daneben spielt die Gruppe auch modernere Mainstream-Titel, Bossa Novas sowie Blues. Klangfarbe und Instrumentation entsprechen den kleinen Combos der klassischen Swing-Ära wie sie u.a. Benny Goodman und Artie Shaw gepflegt haben. Ein reichhaltiges Repertoire an bekannten Stücken namhafter Komponisten aus dem „Great American Songbook“ sorgt für gute Unterhaltung und garantiertes Füßewippen.

Musiker

Im Spiegel der Presse

Köngener Schloss-Swingtett - Konzert im Jazzclub "Schloss Köngen" am 24.01.2020

29.01.2020 | Albrecht Nissler
Nürtinger / Wendlinger Zeitung

Auf solider und kultivierter Spur - Das Köngener Schloss-Swingtett präsentiert einen harmonischen Konzertabend in der Schlosskapelle

„Es folgt nun ein brutaler Sprung in die Popmusik“, so kündigte Rolf Martin den Titel „Sunny“ an und schuf eine gewisse Erwartungshaltung. Doch weit... [ Vollständigen Artikel lesen ]