Konzertinformation

Rhythmus Syndikat
Latin Fantasy

Rhythmus Syndikat

Vater, Sohn und der Kubaner: Roberto Santamaria und die Tübinger Jazz-Ikone Dizzy Krisch mit seinem Sohn Anselm Krisch haben eine fünfköpfige Band gegründet, die mit „Latin Fantasy“ die schönsten Crossover-Hits aus klassischem Jazz und karibischen Rhythmen spielen. Latin Jazz ist eine Spielart, die seit jeher ein breites Publikum erfreut – „Good Feeling Jazz“!

Die Band lässt die Musik von Vibraphonist Cal Tjader und Mongo Santamaria (Robertos Onkel) aufleben, die in den 50ern und 60ern die Clubs in den USA eroberte. Sie waren Wegbereiter des Latin Jazz, der mit seiner Leichtigkeit und seinem rhythmischen Groove es auch in die Hitparaden schaffte. Große Musikernamen des Genres sind Dizzy Gillespie, Eddy Palmieri, Arturo Sandoval, Chick Corea.

Roberto Santamaria kommt aus Havanna, ist in Tübingen heute zuhause und steht als Percussion-Meister an den Congas. Er hat die afrokubanischen Rhythmen im Blut.

Dizzy Krisch gehört zu den bekanntesten Jazz-Musikern Deutschlands, steht seit Kindesbeinen auf der Bühne und lässt virtuos das Vibraphon erklingen. Begleitet werden die beiden erfahrenen Musiker von Dizzy’s Sohn Anselm am Piano, Wieland Braunschweiger am Schlagzeug und den Bass spielt der Kubaner Carlos Josue Remis Lorenzo.

Musiker

  • Dizzy Krisch vib
  • Roberto Santamaria cga
  • Anselm Krisch p
  • Carlos Lorenzo b
  • Wieland Braunschweiger dr

Im Spiegel der Presse

Rhythmus Syndikat - Konzert im Jazzclub "Schloss Köngen" am 26.07.2019

30.07.2019 | Albrecht Nissler
Nürtinger / Wendlinger Zeitung

Karibische Sommernachtsträume - Die Band Rhythmus Syndikat legte einen Teppich voller Emotionen in der Köngener Schlosskapelle

Selten standen bei einem Konzert im Jazz-Club Köngen das Wetter und die dargebotene Musik in einem derart harmonischen Einklang. Draußen tropische... [ Vollständigen Artikel lesen ]

Latin Fantasy mit Rhythmus Syndikat