Konzertinformation

Aus Kanada, USA, Italien und Österreich
Virginia MacDonald Quintet
Internationale Spitzenklasse - „Swinging Jazz at its Best“

Swinging Jazz mit einem internationalen Jazz-Quintett der Spitzenklasse

Die junge kanadische Klarinettistin Virginia MacDonald ist ein echter „Shooting Star“ des nordamerikanischen Jazz. Geboren und aufgewachsen in Toronto, begann sie im Alter von sieben Jahren Klarinette zu spielen. Schon in jungen Jahren etablierte sie sich als international höchst anerkannte Solistin und spielt regelmäßig auf den größten Festivals und in den wichtigsten Clubs weltweit. Sie gewann eine Vielzahl an Preisen, u. a. 2020 die „International Clarinetist Corona Competition“. Auf dieser Tournee trifft sie auf einen absoluten Star der Trompeten-Szene:
Joe Magnarelli aus New York gehört seit drei Jahrzehnten zu den weltweit führenden Trompetern. Er schloss sein Studium am SUNY-Fredonia 1982 ab und zog 1986 nach New York. Zunächst arbeitete er von 1987-89 in der Lionel Hampton Bigband und dann von 1989-94 mit dem Organisten Brother Jack McDuff.

Dieses internationale Quintett wird von drei herausragenden europäischen Begleitern vervollständigt: Pianist Andrea Pozza und Bassist Aldo Zunino gehören zu den meist gebuchten Sidemen Europas und arbeiten seit 30 Jahren mit wirklich allen Stars der Jazzszene zusammen. Der österreichische Schlagzeuger Bernd Reiter, Preisträger beim Hans Koller Preis im Jahre 2006 und mittlerweile in Paris lebend, spielte ebenso mit vielen Größen des Jazz.

Diese herausragende Besetzung mit Musikern aus den USA, Kanada, Italien und Österreich ist eine echte Allstar-Auswahl und garantiert einen hochkarätigen Konzertabend der internationalen Spitzenklasse unter dem Motto „Swinging Jazz at its Best“!

Musiker

Joe Magnarelli und Bernd Reiter sind am 24.09.2021 schon einmal zusammen beim Konzert mit dem "Joe Magnarelli Quintet" im Jazz-Club aufgetreten.

Im Spiegel der Presse

Virginia MacDonald Quintet, Jazz-Club Köngen, 31.05.2024

03.06.2024 | Albrecht Nissler
Nürtinger / Wendlinger Zeitung

Betörende Klangkaskaden in bestechender Brillanz

Das Virginia MacDonald Quintet sorgte in der Schlosskapelle für Furore. Kurzer Zwischenstopp der internationalen Besetzung in Köngen auf dem Weg nach Hamburg. [ Vollständigen Artikel lesen ]

Uns auf Google bewerten!