Old Fashion Jazzband - AUSVERKAUFT
Jazz im Schloss - Swing in... | Newsletter Jazz-Club "Schloss Köngen" e. V.
Konzert-Ankündigungen und -Nachbetrachtungen, Informationen aus dem Verein und andere Jazz-Themen. Internet: www.jazz-club-schlosskoengen.de
------------------------------------------------------------------------
Datum: 09.12.2018
Jahrgang: 5
Ausgabe: 41
Abonnenten: 297
------------------------------------------------------------------------
Liebe Jazzfreunde!
Unser Newsletter bietet allen Mitgliedern und Freunden des Jazzclubs wie auch allen anderen Jazz-Interessierten monatlich aktuelle Informationen zu unserem Konzertprogramm. Sie erhalten eine Vorschau auf das nächste Konzert und erfahren ob es noch Karten für diese Veranstaltung gibt. Sie können sich also auch noch kurzfristig entscheiden das Konzert zu besuchen.

Wurde über ein Konzert in der Presse berichtet, erfahren Sie es natürlich auch hier. Und wenn es etwas aus dem Vereinsleben zu berichten gibt, werden wir Sie auch darüber im Newsletter informieren.

Wir hoffen natürlich, dass Ihnen auch diese Ausgabe wieder gefällt und Sie Freude beim Lesen unseres Newsletters haben! Ihre Meinung dazu dürfen Sie uns gerne per E-Mail mitteilen.

Über eine Weiterempfehlung freuen wir uns ganz besonders: leiten Sie diesen Newsletter über Ihr E-Mail-Programm einfach gleich an Ihre Freunde und Bekannten weiter. Den Link zur Newsletter-Anmeldung finden Sie im Impressum am Ende des Newsletters. Danke.

Mit jazzigen Grüßen
Ihr Team vom Jazz-Club "Schloss Köngen". e. V.

Unsere Themen heute:
    1.   Editorial
    2.   Old Fashion Jazzband - AUSVERKAUFT
    3.   Bericht vom letzten Konzert - Alexander Bühl Sextett
    4.   Vorschau auf das Januar-Konzert: Iris Oettinger im STZ-Portrait
    5.   Unsere Konzerte bis Juni 2019

1. Editorial
Mit dem seit Wochen ausverkauften "Weihnachtskonzert" am nächsten Freitag geht nicht nur das Konzertprogramm 2018 im Jazzclub Köngen zu Ende. Das Konzert ist gleichzeitig auch das letzte Konzert unter dem aktuellen Vorstand Gerhard Götz und Siegfried Essig sowie Rolf Martin für die Programmgestaltung. 

Ein Blick in die nun fast 17-jährige Historie des Jazzclubs genügt, um zu erkennen mit welchem Erfolg die Macher des Vereins den Jazzclub zu dem gemacht haben was er heute ist: ein wertvoller Bestandteil des kulturellen Lebens in Köngen und der regionalen und baden-württembergischen Jazzszene.

Zusammen mit vielen anderen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern haben sie uns in der Schlosskapelle des Köngener Schlosses schöne Abende mit tollen Konzerten beschert. Mit dem Club sind natürlich auch die Personen älter geworden und die Arbeit wurde anstrengender. Deshalb hören sie jetzt auf. Sie hinterlassen uns einen wundervollen Jazzclub mit fast 200 Mitgliedern, der auch bei Musikern und Bands einen ausgezeichneten Ruf hat.

Ich zolle allen, die seit Vereinsgründung an der Erfolgsgeschichte des Jazzclubs mitgewirkt haben, meinen allergrößten Respekt und sage DANKE für Euer ehrenamtliches Engagement und die geleistete Arbeit. Ihr habt uns viel Freude bereitet!

Das Erreichte zu bewahren, es fortzuführen und für die Zukunft weiterzuentwickeln ist nun ab Januar 2019 Aufgabe der neuen Vereinsführung und dem neuen Team. 

Allen Lesern dieses Newsletters wünsche ich eine schöne Adventszeit und, sofern Sie zu den Glücklichen gehören, die eine Karte für Freitag haben, ein schönes Konzert mit der Old Fashion Jazzband und dem Nikolaus!

Viel Spaß beim Lesen dieser Newsletter-Ausgabe
und gute Unterhaltung bei unseren Konzerten
wünscht Ihnen
Ihr Johannes C. Laxander

Historie des Jazzclubs
 
2. Old Fashion Jazzband - AUSVERKAUFT
Seit Wochen ausverkauft ist unser diesjähriges Weihnachtskonzert am 14. Dezember 2018 mit der Old Fashion Jazzband und unserem Mitglied Prof. Dr. Rolf Martin am Bass - und natürlich auch wieder mit dem Nikolaus!

Weitere Informationen zum Konzert
 
3. Bericht vom letzten Konzert - Alexander Bühl Sextett
Alles über Gershwin
Das Alexander Bühl Sextett spielte im Köngener Schloss

26.11.2018 | Rolf Martin | Nürtinger / Wendlinger Zeitung

Mit dem Sextett des Tenorsaxofonisten Alexander Bühl haben sich die Programmgestalter des Jazzclubs Köngen eine wahrhaft fantastische Band in die Schlosskapelle geholt. Nach vier Jahren gab es ein Wiedersehen mit diesen Musikern, die damals – blutjung und kaum der Musikhochschule entsprungen – die Musik von Cole Porter präsentierten. Im aktuellen Konzert wurde vorwiegend die Musik von George Gershwin gespielt, die auch auf einer neuen CD namens „All about Gershwin“ zu hören ist.

Alexander Bühl ist nicht nur ein exzellenter Saxofonist, sondern auch ein begnadeter Arrangeur. So wundert es auch nicht, dass er 2018 mit dem Landesjazzpreis ausgezeichnet wurde. Seine ausgefallenen und ideenreichen Arrangements präsentieren auch zigmal gehörte Standards in total neuem Gewand.

Mit kreativen Improvisationen die Zuhörer in den Bann gezogen
Bühl, der Primus inter Pares, hat eine Gruppe außergewöhnlicher Musiker um sich geschart. Die Blechbläser an seiner Seite sind Simon Plötzeneder aus Wien an der Trompete und Timothy Hepburn aus Australien an der Posaune. Die beiden interpretierten mühelos die raffinierten und technisch sehr anspruchsvollen Sätze und fesselten die Zuhörer mit ihren kreativen Improvisationen. Die Rhythmus- und Harmoniegruppe mit Constantin Krahmer am Piano, Max Leiß am Bass und Julian Fau am Schlagzeug geleitete die Bläser sicher über alle Klippen der Wechsel von Tempo und Metrum. Max Leiß war zudem häufig bei Balladen als vierte Stimme mit seinem gestrichenen Kontrabass den Bläsern zugeordnet.

Das Konzert umfasste elf Stücke von George Gershwin sowie einige von Cole Porter. Dabei wechselten Up-Tempo-Nummern wie „The man I love“ (sonst immer nur als Ballade zu hören) oder „Strike up the band“ mit gefühlvollen Balladen ab, wie „I love you Porgy“ aus Gershwins Oper „Porgy and Bess“ oder „But not for me“ aus dem Musical „Girl Crazy“. Beim viel gehörten „I got rhythm“ hatte man Mühe, das Thema zu erkennen, bis sich herausstellte, dass es vom Schlagzeuger gespielt wurde, der mit dem Ellbogen die Fellspannung seiner Trommel so veränderte, dass tatsächlich die Melodie des Stücks entstand.

Ein besonderer Leckerbissen war „Soon“, das im Stil des coolen West Coast Jazz arrangiert war, wie er etwa im pianolosen Quartett von Gerry Mulligan mit Chet Baker beziehungsweise später Bob Brookmeyer gepflegt wurde. Zunächst spielten nur Tenorsaxofon und Kontrabass, später durch hauchzartes Schlagzeug unterstützt. Nach dem Einstieg der Posaune war das Mulligan-Brookmeyer-Quartett komplett, das schließlich noch durch Simon Plötzeneders Trompete zum Quintett wurde.

Das Konzert wurde abgeschlossen mit der Ballade „It ain’t necessarily so“ aus „Porgy and Bess“, bei der Plötzeneder mit herrlich schmutzigem Growl-Ton das Thema vorstellte. Der lang anhaltende Applaus des Publikums wurde schließlich belohnt mit der Zugabe „Everything I love“ von Cole Porter, in der sich die Solisten noch einmal richtig ins Zeug legten und damit eine rundum zufriedene Jazzgemeinde zurückließen.


Bilder vom Konzert
 
4. Vorschau auf das Januar-Konzert: Iris Oettinger im STZ-Portrait
Im Januar ist die Nürtinger Schlagzeugerin Iris Oettinger mit ihrer Swing Band zu Gast in unserem Jazzclub. Wolfgang Berger stellt "die Chefin an den Drums" in einem Portrait in der Stuttgarter Zeitung (Ausgabe vom 3.12.2018) vor. Den Artikel finden Sie auch als PDF auf unserer Website.

Iris Oettinger Swing-Band - Hot Jazz, Swing, Rhythm & Blues
 
5. Unsere Konzerte bis Juni 2019

Neues Programm: Januar - Juni 2019
Das neue Programmheft für das erste Konzerthalbjahr 2019 liegt bei den Vorverkaufsstellen in Köngen (Rathaus) und Wendlingen (Wendlinger Zeitung) aus. Wir haben uns wieder bemüht, einen Querschnitt durch die verschiedenen Strömungen und Stile des Jazz zu präsentieren. So kommen die Freunde des Oldtime Jazz sowie die Anhänger modernerer Richtungen auf ihre Kosten.

Kartenverkauf über die Verkaufsstellen in Köngen und Wendlingen. Karten vorbestellen (reservieren) können Sie über den Button beim jeweiligen Konzert oder per E-Mail an karten@jazzclub-koengen.de.

Aktuelles Programm: alle Konzerte bis Juni 2019
 


Impressum

Sie erhalten den Newsletter "Jazz im Schloss", weil Ihre E-Mail Adresse in unserer Abonnentenliste eingetragen ist. Die Inhalte sind von uns selbst erstellt. Werbung, Promotion oder PR ist explizit als solche gekennzeichnet.

Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung auf der Website.

[ Feedback ]
Ihre Meinung und Ihre Anregungen sind uns willkommen. Senden Sie uns
Ihre E-Mail an feedback@jazz-club-schlosskoengen.de. Der Jazz-Club ist auch auf Facebook: www.facebook.com/JazzclubKoengen

[ Disclaimer ]
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches vom Jazz-Club "Schloss Köngen" e. V. liegen, können wir keine Haftung übernehmen. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Sollte ein Link oder dessen Inhalte gegen jemands Rechte verstoßen, entfernen wir diesen, sobald wir davon Kenntnis erhalten.

[ Abbestellen ]
Wenn Sie den Newsletter "Jazz im Schloss" nicht mehr haben möchten, finden Sie am Ende einen Hinweis, wie Sie den Newsletter abbestellen können.

[ Anschrift ]
Jazz-Club "Schloss Köngen" e. V. - Lenaustraße 2 - 73240 Wendlingen
Internet: https://www.jazz-club-schlosskoengen.de

copyright 2018 by Jazz-Club "Schloss Köngen" e. V. - Alle Rechte vorbehalten.